Nov 2014 04

02.11.14: WE-V Flyers unterliegen gegen HDK Maribor  1:4 casino online canada
Bereits zu Beginn des Matches zeichnete sich ab, welche der beiden Mannschaften im Kampf um die Punkte die Nase vorne hatte. Die Damen aus Maribor kontrollierten das Spiel, ließen den WE-V Flyers relativ wenig Chancen auf Konter und erzielten das erste Tor der Partie. online casino ireland
Die Wienerinnen schafften nach einem hart erkämpften Tor von Barbora Bulikova noch den Ausgleich, konnten jedoch weitere gute Chancen einfach nicht punktebringend verwerten. Die Gäste aus Slowenien siegten, trotz starker Gegenwehr und zahlreicher Paraden von Torhüterin Sandra Mayer, schließlich mit 3 Toren Vorsprung. online slots nz
  • Blogger Post
  • Delicious
  • Digg
  • Facebook
  • Google Buzz
  • Google Reader
  • Twitter
  • Share/Bookmark
Okt 2014 23
Die WEV-Flyers starten mit ihrem ersten Punkt in die neue Saison
Am Sonntag, 19.10.2014, traten die Wiener Eishockey Damen der WEV-Flyers ihr erstes DEBL-Match der Saison gegen die DEC Devils Graz an.
Nachdem zuvor die beiden Spiele gegen Triglav von Seiten des Gegners abgesagt wurden, war das  Team sichtlich gespannt auf die erste Begegnung in der, für die Mannschaft, neuen Liga. Es war generell das erste Match der WEV Flyers mit dieser Spielerkonstellation. Denn nach einigen Abgängen und vielen neuen Zugängen, entstand eine komplett neue Mannschaft unter dem Trainerteam Patrick Privoznik und Thomas Beranek.
Das Spiel war von der ersten Minute an ausgeglichen. Beide Seiten machten Druck aufs gegnerische Tor. Der erste Treffer gelang schließlich den WEV Flyers. Irmlind Gabler platzierte in der 8. Spielminute nach Zuspiel von Claudia Löffler und Ines Dorfinger den Puck im Tor der Grazerinnen. Dieser Vorsprung konnte bis zur ersten Drittelpause gehalten werden. In Überzahl gelang den Grazerinnen jedoch schon 17 Sekunden nach Beginn des 2. Drittels der Ausgleich. Wieder mussten die Wienerinnen Druck nach vorne bringen. Michaela Hodonová positionierte sich goldrichtig, wodurch ihr knapp vor Ende des Drittels ein weiterer Führungstreffer gelang (Assist: Babora Bulikova, Désirée Rother). Erneut konnten WEV Flyers mit Vorsprung ins nächste und letzte Drittel starten.  Nach der 2. Pause gingen die Spielerinnen aus Wien wieder unkonzentriert und nicht hartnäckig genug zurück ins Spiel. Es folgte ein weiterer Gegentreffer der Devils. Nur 3 Minuten später setzte sich Babora Bulikova nach einem Pass von Anita Gamperling durch, kämpfte sich an der Defense der Grazerinnen vorbei und verwertete zum 3:2. Wenige Minuten vor dem erlösenden Schlusspfiff dann ein erneuter, bitterer Treffer der Damen aus Graz.
Nachdem die Referees kurz vor Ende der regulären Spielzeit Barbora Bulikova wegen „Haken“ auf die Strafbank schickten, mussten die WEV Flyers die Overtime mit 3 gegen 4 Spielerinnen antreten. Nach einer knappen Minute Spielzeit, gelang es den Gegnerinnen in Überzahl den Sack zuzumachen. Ein abgefälschter Schuss schlug unhaltbar über der Schulter von Sandra Mayer im Tor der Wienerinnen ein.
Nach diesem Treffer, endete das Match schließlich 4:3 für die DEC Devils.
Für die WEV Flyers bedeutet dies jedoch nicht die Köpfe hängen zu lassen. Nach dem ersten Match und dem ersten Punkt, kann man nun weiter an den Stärken der Mannschaft arbeiten und zuversichtlich ins nächste Spiel am 02.11.14 um 14.25 Uhr (ASH) gegen Maribor starten!
  • Blogger Post
  • Delicious
  • Digg
  • Facebook
  • Google Buzz
  • Google Reader
  • Twitter
  • Share/Bookmark
Okt 2014 13

NACHWUCHSPROGRAMM Mädchen startet am 27.10. am Heumarkt

JEDEN MONTAG: Aufbautraining für Anfängerinnen der Jahrgänge 2003 bis 1998 (jünger oder älter nach Absprache)

Wir bieten ein Aufbauprogramm für ältere Mädchen, ausschliesslich Anfängerinnen. Dieses beginnt Ende Oktober und dauert bis Anfang März.
20 Termine.
Jeden Montag von 16.00 bis 17.30 am Heumarkt. Beginn 27.10. Kostenbeitrag 160 Euro.
Dieses Training kann mit fallweisen Trainingseinsätzen bei den WEV_Flyers in Absprache mit den Trainern und je nach Fortschritt/Können kombiniert werden (kein Anspruch, ohne extra Kosten).

Mindestteilnehmeranzahl: 10, maximalteilnehmerzahl 20
Interessierte wenden sich kfr. an office@wiener-eisloewen.at (oder telefonisch ans Sekretariat)

  • Blogger Post
  • Delicious
  • Digg
  • Facebook
  • Google Buzz
  • Google Reader
  • Twitter
  • Share/Bookmark
Page 1 of 14612345102030...Last »